© 2022 Gemeinsam für Berlin e.V. | Selbstverständnis | Impressum

Startseite     Netzwerk     Kirchen & Gemeinden    Unternehmen    Nachrichten   

Christen in Berlin
Aktuelles

Stadtmissionsdirektor Hans-Georg Filker: Christen sollten das Leben in ihrer Stadt aktiv mitgestalten
(Beitrag vom 23.06.2004)

Stadtmissionsdirektor Hans-Georg Filker: Christen sollten das Leben in ihrer Stadt aktiv mitgestalten

Christen sollten aufhören, vom „nachchristlichen Zeitalter“ zu schwafeln. Gott will auch heute noch, dass seine Kirche bleibt und wächst. Das erklärte der Direktor der Berliner Stadtmission, Pfarrer Hans-Georg Filker, während des Jahresfestes der Berliner Stadtmission im missionarisch-diakonischen Zentrum Lehrter Straße. „Egal ob in Babylon, Berlin oder dem alten und neuen Europa - diese Welt ist für den Gott des Bundes, der Verheißung und damit für den Vater Jesu kein Auswärtsspiel.“

Anstatt in die innere Emigration zu gehen und mit dem Zeitgeist zu hadern, sollten Christen das Leben in ihrer Stadt aktiv mitgestalten. Filker: „Versteckt Euren Glauben nicht, sondern seid lebendige Zeugen Jesu Christi - aber nicht gegen die Gesellschaft, in der ihr lebt, sondern für die Menschen in ihr!“

Prominenteste Gottesdienstbesucherin war eine ehemalige DKP-Politikerin: Sozialsenatorin Heidi Knaacke-Werner (PDS). In einer Podiumsdiskussion erklärte sie, „selbst nicht ganz gläubig und sonst an einem Sonntag sicher nicht so früh aufgestanden“ zu sein. „Aber auch Menschen wie ich können einem Gottesdienst neue Kraft schöpfen“, so Knaacke-Werner. Die Senatorin betonte, in finanziell schweren Zeiten könne Berlin froh sein, in der Berliner Stadtmission einen verläßlichen Partner im Bereich der Sozialarbeit zu haben.

Wie die Leiterin der Abteilung Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit der Berliner Stadtmission, Angelika Berger, erklärte, habe die Berliner Stadtmission vor Beginn des Fernsehgottesdienstes rund 580.000 Euro für das „Zentrum Lehrter Straße“ gesammelt. Somit seien 1160 Quadratmeter des insgesamt zehn Millionen Euro teuren, 20.000 Quadratmeter großen Grundstücks in Berlin-Mitte finanziert.

Benjamin Lassiwe

Weitere Informationen finden Sie hier.

Webseite vorschlagen    Sponsoring    Kleinanzeige aufgeben    RSS    Login    Datenschutz    Impressum & Kontakt