© 2022 Gemeinsam für Berlin e.V. | Selbstverständnis | Impressum

Startseite     Netzwerk     Kirchen & Gemeinden    Unternehmen    Nachrichten   

Christen in Berlin
Aktuelles

Das Rotlichtmilieu Amsterdams war seine Heimat - jetzt evangelisiert Jan Eriksen unter Drogenabhängigen und Prostituierten
(Beitrag vom 05.10.2005)

Das Rotlichtmilieu Amsterdams war seine Heimat - jetzt evangelisiert Jan Eriksen unter Drogenabhängigen und Prostituierten

Als Zuhälter und Dealer war Jan Eriksen in der Welt der Junkies und Prostituierten Amsterdams zuhause. Als sein Leben zerstört war, fand er Hoffnung im christlichen Glauben. Er veränderte sein Leben - radikal!

Nach seinem Neuanfang arbeitete er mit Teen Challenge Norwegen unter Zuhältern und Prostituierten - auch unter einigen seiner alten Bekannten. Unter der Leitung von David Wilkerson, dem Gründer von Teen Challenge ("Das Kreuz und die Messerhelden"), führte er Evangelisationseinsätze auf den Straßen von New York durch.

Später gründete er "Street Aid", einen eigenen christlichen Dienst, der sich inzwischen zu Skandinaviens erfolgreichstem Hilfsprojekt für Drogenabhängie und Prostituierte entwickelt hat.

Um die Arbeit unter Randgruppen auch international voran zu bringen, entstand schließlich "Street Ministries International", ein weltweit tätiger Missionsdienst, der Christen für die Arbeit in der Drogenszene und in den Rotlichtvierteln der Großstädte ausbildet.

Auf Einladung von Teen Challenge Berlin ist Jan Eriksen vom 3. bis 5. November 2005 in der Hauptstadt. Das Seminar "An Orte gehen, an die man sich normalerweise nicht hinwagt!" findet in der Teestube von Teen Challenge statt, unmittelbar am bekanntesten Straßenstrich Berlins.

Veranstaltungsort: Kurfürstenstraße 34 (U-Bahnhof Kurfürstenstraße)

Anmeldung: Teen Challenge Berlin e.V., Rütlistraße 18, 13407 Berlin, Tel. 030 / 23 00 34 03, E-Mail: info@teenchallengeberlin.de

Webseite vorschlagen    Sponsoring    Kleinanzeige aufgeben    RSS    Login    Datenschutz    Impressum & Kontakt