© 2022 Gemeinsam für Berlin e.V. | Selbstverständnis | Impressum

Startseite     Netzwerk     Kirchen & Gemeinden    Unternehmen    Nachrichten   

Christen in Berlin
Aktuelles

Berliner Verein "ProGospel" startet 24-Stunden-Radioprogramm im Internet
(Beitrag vom 07.06.2006)

Berliner Verein

Am 1. Juni 2006 ist ein neues Zeitalter für Gospelmusik in Europa angebrochen: Gospelradio.de, der erste Web-Gospel-Channel im deutschsprachigen Raum, ist neu gestartet. Ein fünfköpfiges Redaktionsteam produziert aus Berlin 24 Stunden täglich Gospel pur.

"Wir wollen zeigen, wie vielfältig Gospelmusik ist. Zu hören gibt es bei uns daher neben traditioneller Gospelmusik mit Nähe zum Blues und absoluten Klassikern auch die top-aktuellen Songs aus dem Bereich Contemporary und Urban Gospel", sagt Mario Gugeler, Redaktionsleiter von Gospelradio.de und Vorstandsvorsitzender des Vereins ProGospel.

Matthias Gülzow, Geschäftsführer von 98.2 Radio Paradiso, freut sich, dass es mit Gospelradio.de weiter geht, ein Projekt, das er im Jahr 2004 selbst initiiert hatte. "Ich bin begeistert, dass sich engagierte Leute gefunden haben, die dieses spannende Projekt weiterführen. Wir arbeiten eng mit Gospelradio.de zusammen und werden das Team mit unseren Mitteln unterstützen", so Gülzow.

Musik aus dem Gospel-Mutterland USA ist nur eine Facette. Gospelradio.de ist ein Webradio für die breite Gospelszene in Europa, zunächst mit Schwerpunkt auf dem deutschsprachigen Raum. Das bedeutet: Auch semi-professionelle Gospelgruppen und Solisten können sich mit ihren CDs in Spezialsendungen auf Gospelradio.de vorstellen.

Hinzu kommen Veranstaltungshinweise und Gospel-News aus der ganzen Welt. "Mittlerweile gibt es schätzungsweise 3.000 Gospelchöre in Deutschland, die Gospelszene boomt wie nie zuvor, ein Medium wie Gospelradio.de ist daher absolut überfällig", sagt Rainer Zincke, zweiter Vorsitzender von ProGospel und Inhaber der Firma Church & Sound.

Gospelradio.de ist eine Initiative des Vereins ProGospel, in Zusammenarbeit mit dem Rundfunkbeauftragten der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), 98.2 Radio Paradiso und der Firma Church & Sound.

"Die Kosten, die durch den Webstream und durch GEMA-Gebühren entstehen, sind erheblich. Wir hoffen daher, dass uns viele Gospelfans durch Fördermitgliedschaften oder Spenden unterstützen", sagt Redaktionsleiter Mario Gugeler.

Mehr Informationen über das Projekt Gospelradio.de finden sich auf der Webseite www.gospel-radio.de.

Webseite vorschlagen    Sponsoring    Kleinanzeige aufgeben    RSS    Login    Datenschutz    Impressum & Kontakt