© 2022 Gemeinsam für Berlin e.V. | Selbstverständnis | Impressum

Startseite     Netzwerk     Kirchen & Gemeinden    Unternehmen    Nachrichten   

Christen in Berlin
Aktuelles

Internationales Lob für "kickoff2006": "Vorbildliches Netzwerk für große Sportveranstaltungen"
(Beitrag vom 30.06.2006)

Internationales Lob für

Der Präsident des Fußball-Weltverbandes FIFA, Joseph Blatter, hat die Fußball-WM in Deutschland als "beste Weltmeisterschaft aller Zeiten" bezeichnet. Diesem Urteil haben sich internationale Repräsentanten christlicher Sportorganisationen angeschlossen und das christliche Netzwerk "kickoff2006" als Vorbild für alle weiteren Aktionen christlicher Organisationen bei weltweiten Großsportveranstaltungen gelobt.

Der Vorsitzende der internationalen christlichen Organisation "Global Events Groups" und Vorstandsmitglied der "International Sports Coalition", Dave Wilson (Atlanta/USA), gratulierte "kickoff2006" zu den verschiedenen Aktionen. Seit vielen Jahren begleitet er sportliche Großveranstaltungen und war beteiligt an der Olympiade in Athen, der Winterolympiade in Turin und auch an der letzten Fußball-WM in Japan/Korea.

Wilson: "Noch nie hat es ein so umfangreiches Programm von Christen bei einer Fußball-Weltmeisterschaft gegeben wie durch kickoff2006. Die Deutschen haben sich exzellent auf die WM eingestellt und alles getan, damit Christen gute Gastgeber sind. Vom Ideenheft angefangen, über das Verteilmaterial und verschiedene Produkte bis hin zum TV-Studio hat kickoff2006 Maßstäbe für zukünftige, große Sport-Events gesetzt."

Internationales Lob für kickoff2006

Wilson besuchte mit einer Delegation von 40 Repräsentanten christlicher Sportorganisationen Deutschland, um sich eine Woche lang über die Aktivitäten von "kickoff2006" zu informieren. In der Reisegruppe waren auch die Organisatoren der christlichen Aktionen zukünftiger Großereignisse, wie z.B. der nächsten Olympia in Kanada und der Fußball-WM 2010 in Südafrika. Darüber hinaus gehörten Leiter christlicher Sportorganisationen aus Singapur, Madagaska, China, Brasilien, Venezuela, Hongkong und England zu der Besuchergruppe.

Der Südafrikaner Herman Beetge, der maßgeblich für die Organisation der kirchlichen Aktionen bei der WM 2010 in Südafrika zuständig ist, erklärte: "kickoff hat uns ein gutes Beispiel gegeben, wie Christen bei einer Fußball-Weltmeisterschaft mitwirken können. Das Netzwerk hat Maßstäbe für zukünftige Aktionen gesetzt. Die Mitglieder der Delegation aus Südafrika waren von den Deutschen sehr beeindruckt. Wir haben verschiedene WM-Städte besucht, waren bei PublicViewing-Veranstaltungen in Kirchen und haben Spiele an verschiedenen kickoff-Treffs geschaut. Es hat unseren Mitarbeitern die Augen geöffnet, welchen Input Christen bei einem Sportereignis geben können."

"Begeisterung ist angekommen"

Eine positive Zwischenbilanz hat auch der erste Vorsitzende der Aktion, Hans Günter Schmidts (Altenkirchen), gezogen: "Ich bin begeistert von der positiven Stimmung in unserem Land. Es ist gut, dass Christen und die Kirchen mittendrin sind und authentisch zeigen, dass wir uns genauso freuen und mitfeiern können. Ich bin aber auch dankbar, dass wir mit kickoff2006 zeigen konnten, dass Gott einen Lebenssinn und eine Perspektive gibt, die nicht von Sieg und Niederlage abhängig sind."

Schmidts berichtete zum Beispiel davon, dass der iranische Nationaltrainer an einem kickoff-Info-Stand für jeden seiner Spieler eine DVD mit einem Film über Fußballer, die Christen sind, mitgenommen habe. In Frankfurt habe der Spieler Santiago Jacome aus Ecuardor auf der kickoff-Bühne vor dem Hauptbahnhof für Aufsehen gesorgt. In Altenkirchen hätten sich die städtischen Mit-Veranstalter gewundert, dass stadtbekannte Jugendliche, die bisher vor allem durch übermäßigen Alkoholgenuß aufgefallen waren, im großen kickoff-Zelt mit 1000 weiteren Zuschauern die Spiele friedlich und ohne Randale erlebten. Schmidts: "Das Rahmenprogramm mit Tipp-Kick-Turnier und anderen Aktivitäten sorgt für genug Abwechslung, so dass gar keine Zeit zum Trinken bleibt."

Der Leiter des kickoff-ERF-TV-Studios, Klaus Göttler (Kassel), berichtet von vielen positiven Reaktionen auf das Live-Programm: "Viele Orte bundesweit äußern sich überrascht über den guten Zuspruch, den die kickoff-Treffs erfahren. Die Übertragungen finden meistens vor vollen Häusern statt und das TV-Magazin wird begeistert aufgenommen. Auch berichten viele christliche Gemeinden über eine gute Zusammenarbeit mit lokalen Sportvereinen und Kommunen."

TV-Studio mit Fußballerin Shelley Thompson

In dem Netzwerk „kickoff2006“ haben sich über 70 christliche Organisationen, freie Werke, Kirchen und freikirchliche Verbände zusammengeschlossen. In über 1200 Kirchen und Gemeinden gibt es sogenannte kickoff-Treffs, bei denen PublicViewing-Veranstaltungen organisiert wurden. Ein eigenes TV-Studio bringt 1 Stunde vor den Spielen der Deutschen Nationalmannschaft und vor allen Finalspielen ein 30-minütiges Live-Programm mit interessanten Fußballgästen, wie z.B. Jorginho, Reynaldo Parks, Wynton Rufer und anderen.

Am 30.6. wird das kickoff-ERF-TV-Studio um 16.00 Uhr live vor dem Spiel "Deutschland gegen Argentinien" gesendet. Gäste sind Shelley Thompson und Jorginho, der vielleicht erklären wird, warum Brasilien bisher noch nicht überzeugen konnte. Außerdem fühlt Reporterin Doro Wiebe in ihrem Feature "Doro unterwegs" FIFA-Schiedsrichter Franz-Xaver Wack in seiner Zahnarztpraxis auf den Zahn.

In einer zweiten Live-Sendung um 20 Uhr ist der Ex-Bundesliga-Profi Jens Rasiewski (Eintr. Frankfurt/VFB Stuttgart/FC St. Pauli) zu Gast.

Nächste Sendetermine des kickoff-ERF-TV-Studios:

30.6.2006 um 16.00 Uhr und um 20.00 Uhr jeweils live.
1. 7.2006 um 16.00 Uhr und um 20.00 Uhr jeweils live
über Digitalsender Bibel-TV (Hamburg)

Ständig aktualisierte Infos gibt es auf der Webseite www.kickoff2006.org.

Eine Übersicht über Veranstaltungen und PublicViewing-Veranstaltungen in Kirchen und Gemeinden gibt es auf den Webseiten www.kickoff-Berlin.de und www.wm-gucken.de.

Webseite vorschlagen    Sponsoring    Kleinanzeige aufgeben    RSS    Login    Datenschutz    Impressum & Kontakt