© 2022 Gemeinsam für Berlin e.V. | Selbstverständnis | Impressum

Startseite     Netzwerk     Kirchen & Gemeinden    Unternehmen    Nachrichten   

Christen in Berlin
Aktuelles

"Dem Geheimnis des Lebens nahe": Urania zeigt Dokumentation über "Intelligent Design"
(Beitrag vom 12.09.2006)

Die "Urania" in Berlin, das bekannte Zentrum für den Dialog zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit, zeigt im September in deutscher Erstaufführung den Film "Dem Geheimnis des Lebens nahe". Dabei handelt es sich um eine Dokumentation über die Theorie des "Intelligent Design".

Die deutsche Fassung der Dokumentation erstellte die Filmproduktionsfirma "Drei Linden Film" in Berlin. Der Produzent Fritz Poppenberg, Geschäftsführer von "Drei Linden Film", sagte gegenüber pro-medienmagazin.de: "Die öffentliche Diskussion um Evolution, Schöpfungslehre und Intelligent Design braucht dringend sachliche Argumente, von allen Seiten. Der Dokumentarfilm über die wissenschaftlichen Gründe des ID ist ein professioneller Beitrag zu dieser Debatte, die Urania der richtige Ort für die Deutschlandpremiere."

Großes Lob von Wissenschaftlern

Der Film wurde 2002 von der US-amerikanischen Produktionsfirma "Illustra Media" unter dem Titel "Unlocking the Mystery of Life" produziert. Zahlreiche renommierte Wissenschaftler wie der Mathematiker und Philosoph John Lennox empfehlen die Dokumentation: "Um die Frage des Intelligent Designs besser zu verstehen, muss man unbedingt diesen ausgezeichneten Film sehen", so der am Green College an der Universität Oxford lehrende Lennox.

Nach Angaben der Produktionsgesellschaft geht der Film grundlegenden Fragen zur Evolution und ID nach: "1859 brachte Charles Darwin sein Buch "Die Entstehung der Arten" heraus. Darin entwickelt er die Theorie der Entstehung des Lebens auf der Erde als Ergebnis von ungerichteten natürlichen Vorgängen. Doch wie sicher ist die Gültigkeit dieser allgemein anerkannten Lehrmeinung?"

Computer-Animation und neueste Technik

In der Ankündigung zum Film heißt es weiter: "Dem Geheimnis des Lebens nahe erzählt die Geschichte von Wissenschaftlern, die eine zwar umstrittene, aber dennoch ernstzunehmende Theorie aufgestellt haben - die Theorie des Intelligent Design. Mittels moderner Computer-Animation versetzt uns der Film ins Innere der lebenden Zelle, wo wir Systeme und Maschinen entdecken, die offenbar deutliche Zeichen von Design tragen: Rotationsmotoren mit 100.000 Umdrehungen pro Minute, ein vernetztes biologisches Informationssystem, leistungsstärker als jedes Computernetzwerk und ein fadenartiges Molekül, das Konstruktionspläne beinhaltet, die für den Bau der wesentlichen Bestandteile aller lebenden Organismen auf der Erde notwendig sind."

Die deutsche Uraufführung findet am 16. September um 20 Uhr in der "Urania" in Berlin statt. Ab diesem Tag ist auch die DVD im Handel erhältlich. Ob und wann die Dokumentation auch im Fernsehen ausgestrahlt wird, steht noch nicht fest.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Webseite vorschlagen    Sponsoring    Kleinanzeige aufgeben    RSS    Login    Datenschutz    Impressum & Kontakt