© 2022 Gemeinsam für Berlin e.V. | Selbstverständnis | Impressum

Startseite     Netzwerk     Kirchen & Gemeinden    Unternehmen    Nachrichten   

Christen in Berlin
Aktuelles

„Wir sind keine Verkehrsrowdys“: Gottesdienst für verstorbene Motorradfahrer
(Beitrag vom 10.10.2006)

„Wir sind keine Verkehrsrowdys“: Gottesdienst für verstorbene Motorradfahrer

Mit einer Gedenkfahrt durch die Berliner Innenstadt und einem anschließenden Gottesdienst im Berliner Dom gedachten rund 2.500 Motorradfahrer aus Berlin und Brandenburg am 8. Oktober der 52 Motorradfahrer, die in den vergangenen zwölf Monaten auf den Straßen der beiden Bundesländer ums Leben kamen.

Organisiert hatte den Gottesdienst der "Pfarrer für Motorradfahrende" der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Bernd Schade (Foto) und der "Ring Berliner Motorradclubs" (RBMC).

"Der Gottesdienst soll ein Ort sein, wo die Motorradfahrer der Region in Gemeinschaft um ihre Verstorbenen trauern können", so Schade. So wurden während des Gottesdienstes die Namen aller Verstorbenen verlesen. Außerdem forderte Schade dazu auf, die Motorradfahrer nicht immer für zu schnell fahrende Verkehrsrowdys zu halten. "In drei Vierteln der Unfälle war der Motorradfahrer nicht schuld", betonte auch Clemens Bober vom RBMC. "Und nur in drei Fällen war es überhöhte Geschwindigkeit des Motorradfahrers, die zum Unfall führte."

Ein tragisches Ende nahm der Gottesdienst dagegen für einen 30-Jährigen aus dem brandenburgischen Landkreis Dahme-Spreewald: Der Kradfahrer kollidierte in Berlin-Friedrichshain mit zwei weiteren Gottesdienstteilnehmern. Er verstarb noch am Unfallort.

Benjamin Lassiwe

Webseite vorschlagen    Sponsoring    Kleinanzeige aufgeben    RSS    Login    Datenschutz    Impressum & Kontakt