© 2022 Gemeinsam für Berlin e.V. | Selbstverständnis | Impressum

Startseite     Netzwerk     Kirchen & Gemeinden    Unternehmen    Nachrichten   

Christen in Berlin
Aktuelles

Christen starten Unterschriftensammlung für ein Volksbegehren zur Einführung eines Wahlpflichtbereiches Ethik/Religion
(Beitrag vom 08.06.2007)

Christen starten Unterschriftensammlung für ein Volksbegehren zur Einführung eines Wahlpflichtbereiches Ethik/Religion

Der Senat von Berlin hat zum Schuljahr 2006/2007 Ethik zu einem Pflichtfach an den Oberschulen gemacht. Auch Kinder, die sich für den Religionsunterricht entscheiden möchten, müssen am Ethikunterricht teilnehmen. „Damit setzt der Senat mit Zwang etwas durch, was er inhaltlich überhaupt nicht ausfüllen kann: das Monopol für die Wertevermittlung an der Schule“, so der kürzlich ins Leben gerufene Verein „Pro Reli“.

Die Initiative möchte ein Volksbegehren zur Einführung eines Wahlpflichtbereichs Ethik/Religion einleiten. Bis Ende November 2007 müssen dazu mindestens 20.000 Unterschriften zusammen kommen. Zu den ersten Unterzeichnern gehörten Bischof Wolfgang Huber und Erzbischof Georg Kardinal Sterzinsky.

Unterschriftenformulare können unter Tel. 030 / 60 40 50 00 angefordert oder aus dem Internet herunter geladen werden: Unterschriftsbogen zum Antrag auf Zulassung eines Volksbegehrens

Auf der Homepage www.pro-reli.de informieren die Initiatoren des Volksbegehrens auch über den Stand ihrer Unterschriftensammlung.

Webseite vorschlagen    Sponsoring    Kleinanzeige aufgeben    RSS    Login    Datenschutz    Impressum & Kontakt