© 2022 Gemeinsam für Berlin e.V. | Selbstverständnis | Impressum

Startseite     Netzwerk     Kirchen & Gemeinden    Unternehmen    Nachrichten   

Christen in Berlin
Aktuelles

„Freie Wahl zwischen Ethik- und Religionsunterricht“ geht in die letzte Runde
(Beitrag vom 14.04.2009)

„Freie Wahl zwischen Ethik- und Religionsunterricht“ geht in die letzte Runde

Am 26. April wird der Volksentscheid über den Gesetzentwurf von „ProReli“ zur Einführung des Wahlpflichtbereichs Ethik/Religion durchge¬führt. Damit Schüler in den Klassenstufen 7 bis 10 in Zukunft zwischen Ethik- und Religionsunterricht frei wählen können, muss eine Mehrheit von mindestens 610.000 Wahlberechtigten mit Ja stimmen.

Die Wahlunterlagen mit dem Gesetzentwurf und den Gegenargumenten der Senatsverwaltung wurden inzwischen den Wahlberechtigten zugestellt. Wer am Tag des Volksentscheides verhindert ist, kann den Briefwahlstellen Briefwahlunterlagen beantragen und auch gleich abstimmen.

Kurz vor dem Urnengang lädt die Martin-Luther-King-Kirche, Martin-Luther-King-Weg 6, zu einer Diskussion über den Volksentscheid ein: Am 21.04., 19 Uhr, diskutieren Experten die Fragen: Welche Vorteile bringt die Einführung einer Fächergruppe Ethik/Religion? Welchen Stellenwert haben Toleranz und Werteerziehung im Ethik- und Religionsunterricht? Kann der Staat verbindliche Ethik vermitteln? Ist das ein Eingriff in die Religionsfreiheit?

Am 22.04. um 19.30 Uhr lädt der Evangelische Arbeitskreis der CDU ebenfalls zu einem Pro-und-Contra-Gespräch über ProReli ein. Ort: Lukas-Gemeinde, Kurfürstenstraße 133, Berlin-Schöneberg (U2/U4 Nollendorfplatz)

Weitere Informationen finden Sie hier.

Webseite vorschlagen    Sponsoring    Kleinanzeige aufgeben    RSS    Login    Datenschutz    Impressum & Kontakt