© 2019 Gemeinsam für Berlin e.V. | Selbstverständnis | Impressum

Startseite     Netzwerk     Kirchen & Gemeinden    Unternehmen    Nachrichten   

Christen in Berlin
Aktuelles

"Ökumenisches Gedenkzentrum Plötzensee" möchte an die Widerstandskämpfer während der NS-Zeit erinnern
(Beitrag vom 23.07.2009)

Am 18. Juli 2009 konstituierte sich der Verein „Ökumenisches Gedenkzentrum Plötzensee“. Die feierliche Gründung beging der Verein mit einer Vesper in der katholischen Gedenkkirche Maria Regina Martyrum. Anschließend stellte der Trägerverein im Gemeindezentrum Plötzensee das Projekt vor. Der Historiker Günter Brakelmann erläuterte schließlich anhand der Beziehung zwischen Helmuth James Graf von Moltke und Erzbischof Konrad Kardinal von Preysing die "Berliner Ökumene im Zweiten Weltkrieg".

Unweit der Gedenkstätte Plötzensee in Berlin und in unmittelbarer Nachbarschaft zur Katholischen Gedenkkirche Maria Regina Martyrum entsteht im bisherigen evangelischen
Gemeindezentrum Plötzensee ein ökumenischer Ort des Gedenkens, Nachdenkens, Lernens und Betens. Er soll in ökumenischer Gemeinschaft dem Gedenken an die Menschen des Widerstandes gegen die Nazi-Herrschaft dienen. Daneben steht der Einsatz für die Menschenrechte und die Menschenwürde im Mittelpunkt des Konzeptes.

In dem neuen Gedenkzentrum soll es eine ständige Ausstellung geben, es werden Veranstaltungen, Seminare, Gottesdienste, Konzerte und temporäre Ausstellungen stattfinden. Eine kleine Bibliothek und ein Archiv mit Materialien und Medien zum Widerstand gegen den
Nationalsozialismus soll aufgebaut werden.

Webseite vorschlagen    Sponsoring    Kleinanzeige aufgeben    RSS    Login    Datenschutz    Impressum & Kontakt