© 2022 Gemeinsam für Berlin e.V. | Selbstverständnis | Impressum

Startseite     Netzwerk     Kirchen & Gemeinden    Unternehmen    Nachrichten   

Christen in Berlin
Aktuelles

Demonstration für zwei Konvertitinnen im Iran vor der Iranischen Botschaft in Berlin
(Beitrag vom 28.07.2009)

Demonstration für zwei Konvertitinnen im Iran vor der Iranischen Botschaft in Berlin

Zwei iranische Christinnen sind seit März 2009 ohne offizielle Anklage und ohne Rechtsbeistand im Iran inhaftiert. Beunruhigend ist dabei vor allem, dass gegen Maryam Rostampour und Marzieh Amirizadeh wegen "Abfall vom Islam" (Apostasie) ermittelt wird, so die Menschenrechtsorganisation "Open doors" und die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM).

Die beiden Konvertitinnen hätten an illegalen religiösen Versammlungen teilgenommen und Bibel verteilt. Nach den der IGFM vorliegenden Informationen sind beide mit weiteren 25 Frauen im Teheraner Gefängnis Evin eingesperrt.

Der Ausschuss "Religionsfreiheit/Verfolgte Christen" der IGFM organisiert deshalb Mitte August eine Mahnwache und Demonstration vor der Iranischen Botschaft. Die Veranstalter wollen damit unterstreichen, dass Religionsfreiheit ein Menschenrecht ist und dass das Schicksal der Christen im Iran - insbesondere das der Konvertiten - den Christen in Deutschland nicht egal ist.

Samstag, 15. August 2009, 11 bis 13 Uhr:
Iranische Botschaft, Podbielskiallee 67

Webseite vorschlagen    Sponsoring    Kleinanzeige aufgeben    RSS    Login    Datenschutz    Impressum & Kontakt