© 2022 Gemeinsam für Berlin e.V. | Selbstverständnis | Impressum

Startseite     Netzwerk     Kirchen & Gemeinden    Unternehmen    Nachrichten   

Christen in Berlin
Aktuelles

"Wachet und Betet!": Der Herbst 1989 in der Gethsemanekirche - 20 Jahre danach
(Beitrag vom 07.09.2009)

"Wachet und Betet" - das Wort aus dem Matthäus-Evangelium - stand auf dem Transparent an der Gethsemanekirche im Herbst 1989 und wurde zu einem Motto der Mahnwache und der Fastenaktion vor 20 Jahren. Tausende Menschen kamen in diese Kirche und suchten Wege aus der Erstarrung, die das gesamte politische und gesellschaftliche Leben in dieser Zeit kennzeichnete.

Zum Schutzraum vor physischer Gewalt wurde die Kirche am 7./8. Oktober 1989, als Polizei- und Militäreinheiten den friedlichen Protesten auf den Straßen mit brutaler Gewalt begegneten. Brennende Kerzen und das gesungene "Dona Nobis Pacem - Gib uns Frieden" waren die Antworten auf Schlagstock und Hundestaffel.

Die friedliche Revolution des Herbstes 1989 ist ein Beispiel für Zivilcourage und bürgerschaftliches Enga-gement, aber auch für die entscheidende Rolle, die einige evangelische Kirchengemeinden in diesem Prozess spielten. Zusammen mit der Nikolaikirche Leipzig und der Zionskirche Berlin ist die Gethsemanekirche im Prenzlauer Berg zum Symbol geworden.

Aus diesem Anlass lädt die Gemeinde im Herbst zu einer Vielzahl von Veranstaltungen in die Kirche ein. Zum Programm gehören eine Ausstellung, Vorträge, Podiumsdiskussionen, Konzerte und eine Predigtreihe. Die Ausstellung "Wachet und Betet" wird am 12. September um 17 Uhr eröffnet.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Webseite vorschlagen    Sponsoring    Kleinanzeige aufgeben    RSS    Login    Datenschutz    Impressum & Kontakt