© 2022 Gemeinsam für Berlin e.V. | Selbstverständnis | Impressum

Startseite     Netzwerk     Kirchen & Gemeinden    Unternehmen    Nachrichten   

Christen in Berlin
Aktuelles

Gedenken der "Initiative 27. Januar" an die berüchtigte Wannsee-Konferenz
(Beitrag vom 01.01.2012)

Gedenken der

Am 20. Januar 2012 jährt sich zum 70. Mal die berüchtigte Wannsee-Konferenz vom 20. Januar 1942. Bei der Wannsee-Konferenz ging es um die „Endlösung der Judenfrage“ – den Plan der Nationalsozialisten zur Vernichtung des europäischen Judentums. Im Ergebnis wurde der bereits seit dem deutschen Überfall auf Russland im Juni 1941 begonnene Massenmord an den Juden mit den verschiedenen NS-Behörden koordiniert und organisatorisch vorangetrieben. Die Wannsee-Konferenz ist damit zu einem entscheidenden Meilenstein für den Holocaust geworden. Zu diesem 70. Jahrestag finden in Berlin zwei Gedenkveranstaltungen der Initiative 27. Januar (27.01.: Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz) statt, die vom christlichen Netzwerk Gemeinsam für Berlin (GfB) mit unterstützt werden und zu denen alle Israel-Freunde eingeladen sind.

Gedenk- und Informationsveranstaltung

Die Initiative 27. Januar führt in Kooperation mit GfB am 20. Januar 2012 von 13 bis 14.30 Uhr eine Gedenk- und Informationsveranstaltung zur Wannsee-Konferenz durch. Die Schirmherrschaft hat Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse. Ort: Französische Friedrichstadtkirche (Französischer Dom). Zu diesem Ereignis werden eine Reihe von Ehrengästen aus Israel, einigen EU-Staaten und Deutschland erwartet. Anmeldung erforderlich: AnmeldungFreitagmittag@initiative27januar.org

Abend der Freundschaft und Begegnung

Eine weitere Veranstaltung findet am 21. Januar 2012 um 19 Uhr in Kooperation mit der Jüdischen Gemeinde zu Berlin statt. Der Abend der Freundschaft und Begegnung ist im Crowne Plaza Berlin City Centre, Nürnberger Str. 65. Im Mittelpunkt steht die Delegation aus Israel, insbesondere die Holocaust-Überlebenden (Leiter verschiedener Überlebenden-Verbände). Unter anderem wird an diesem Abend auch eine deutsch-israelische Kooperation vorgestellt, welche zum Ziel hat, in Deutschland mehr Aufmerksamkeit für die Holocaust-Überlebenden in Israel zu wecken sowie die praktisch-finanzielle Unterstützung für bedürftige Holocaust-Überlebende aus der deutschen Bevölkerung heraus zu intensivieren. Daneben gibt es ausreichend Zeit zum Kennenlernen, musikalische Beiträge sowie Snacks und Getränke. Der Eintritt beträgt 10 Euro. Anmeldung erforderlich: AnmeldungSamstagabend@initiative27januar.org.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen gibt es auf der Webseite www.initiative27januar.org.

Nachtrag: Einen ausführlichen Bericht über die Gedenkveranstaltung in der Friedrichstadtkirche gibt es auf der Webseite des Medienmagazins pro

Webseite vorschlagen    Sponsoring    Kleinanzeige aufgeben    RSS    Login    Datenschutz    Impressum & Kontakt