© 2022 Gemeinsam für Berlin e.V. | Selbstverständnis | Impressum

Startseite     Netzwerk     Kirchen & Gemeinden    Unternehmen    Nachrichten   

Christen in Berlin
Aktuelles

Café am Straßenstrich Kurfürstenstraße: Neustart e.V. stellt bulgarische Mitarbeiterin ein
(Beitrag vom 05.01.2012)

Café am Straßenstrich Kurfürstenstraße: Neustart e.V. stellt bulgarische Mitarbeiterin ein

Seit der Osterweiterung der Europäischen Union prostituieren sich auf der als Drogenstrich bekannten Kurfürstenstraße in Berlin-Schöneberg zunehmend Frauen aus Polen, Ungarn, Bulgarien, Rumänien und weiteren osteuropäischen Ländern.

Um diesen Frauen besser helfen zu können, hat der christliche Verein Neustart e.V. im Dezember vergangenen Jahres eine bulgarische Mitarbeiterin eingestellt. Sie soll den Kontakt zu den oft sehr jungen Osteuropäerinnen vertiefen, den Frauen ganz praktische Hilfe leisten und langfristig den Prostituierten Möglichkeiten zum Ausstieg aus diesem Gewerbe aufzeigen.

Der Verein Neustart, der sich für drogenabhängige, sich prostituierende sowie straffällig gewordene Frauen einsetzt, betreibt am Straßenstrich ein Kontakt- und Beratungscafé, das an fünf Wochentagen für Prostituierte und Drogenabhängige geöffnet ist.

Die überwiegend ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen den Bedürftigen für Gespräche zur Verfügung, vermitteln Notübernachtungen und helfen bei der Bewältigung schwieriger Lebenssituationen.

Neustart e.V. ist ein überkonfessioneller sozial-diakonischer Verein und als solcher Mitglied im Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (DWBO).

Webseite vorschlagen    Sponsoring    Kleinanzeige aufgeben    RSS    Login    Datenschutz    Impressum & Kontakt