© 2020 Gemeinsam für Berlin e.V. | Selbstverständnis | Impressum

Startseite     Netzwerk     Kirchen & Gemeinden    Unternehmen    Nachrichten   

Christen in Berlin
Aktuelles

Diakonie und Caritas unterstützen die Randbebauung des Tempelhofer Feldes
(Beitrag vom 07.05.2014)

Diakonie und Caritas unterstützen die  Randbebauung des Tempelhofer Feldes

Am 25. Mai wird in einem Volksentscheid über die Zukunft des ehemaligen Flughafengeländes abgestimmt. Die Initiative „100 Prozent Tempelhofer Feld“ (www.thf100.de) will die Bebauung gesetzlich komplett verbieten lassen. Das breite Gegenbündnis unter dem Motto „Freiraum – Wohnraum – Für alle“ (www.tempelhofer-feld-fuer-alle.de/), dem u. a. die Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege Berlin (Diakonie, Caritas, Paritätischer) angehören, spricht sich hingegen für eine sogenannte Randbebauung aus.

Berlin wächst jährlich um 40.000 Menschen. „Das ist positiv“, so Diakonievorstand Martin Matz. „Aber mehr Einwohnerinnen und Einwohner brauchen auch mehr Wohnraum.“ Das gelte neben Familien und Einzelpersonen auch für Träger sozialer Arbeit. „Es wird immer enger auf dem Berliner Wohnungsmarkt“, so Matz.

Die Vorschläge, für die sich das Diakonische Werk ausspricht, sehen vor, dass 230 Hektar Freifläche gesetzlich geschützt werden für Erholung, Freizeit und Sport – aber gleichzeitig bezahlbarer Wohnraum für Berlinerinnen und Berliner geschaffen wird.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Webseite vorschlagen    Sponsoring    Kleinanzeige aufgeben    RSS    Login    Datenschutz    Impressum & Kontakt