© 2022 Gemeinsam für Berlin e.V. | Selbstverständnis | Impressum

Startseite     Netzwerk     Kirchen & Gemeinden    Unternehmen    Nachrichten   

Christen in Berlin
Aktuelles

Generalsuperintendentin beteiligt sich an Mahnwache gegen religiösen Fanatismus: Demonstration am 5. September am Brandenburger Tor
(Beitrag vom 03.09.2014)

Generalsuperintendentin beteiligt sich an Mahnwache gegen religiösen Fanatismus: Demonstration am 5. September am Brandenburger Tor

Seyran Ates, Lala Süsskind und Ulrike Trautwein gehören unterschiedlichen Glaubensrichtungen an und werden mit einer Mahnwache am Freitag, dem 5. September 2014, von 14 bis 15 Uhr vor dem Brandenburger Tor an das Lebensrecht aller Menschen auf dieser Welt erinnern - unabhängig von ihrer Religion oder Weltanschauung. Sie stehen gemeinsam am Brandenburger Tor, um für ein respektvolles Zusammenleben zu werben.

In der Erklärung der Frauen heißt es: „Wir sind entsetzt, empört und wütend, wie bestialisch Menschen im Namen Gottes andere Menschen töten. Territoriale Ansprüche und Intoleranz gegenüber Andersdenkenden will man durch »Religionskriege« legitimieren. Dieser Wahnsinn muss aufhören! Jeder Mensch auf der Welt sollte seine Persönlichkeit frei entfalten können, ohne Repressalien staatlicher oder nichtstaatlicher Gruppen fürchten zu müssen.

Antisemitismus, Islamfeindlichkeit, Christenfeindlichkeit und Menschenfeindlichkeit muss von allen Demokraten und Vertretern aller Religionen mit allen Mitteln bekämpft werden. Die Freiheit muss Tag für Tag gegen ihre Feinde verteidigt werden, sei es nun hier oder anderswo.

Wir wollen und können es nicht mehr hinnehmen, dass Juden, Muslime, Christen, Menschen mit anderer religiöser Orientierung oder Atheisten sterben müssen, nur weil sie Juden, Muslime, Christen, Menschen mit anderer religiöser Orientierung oder Atheisten sind.“

Webseite vorschlagen    Sponsoring    Kleinanzeige aufgeben    RSS    Login    Datenschutz    Impressum & Kontakt