© 2022 Gemeinsam für Berlin e.V. | Selbstverständnis | Impressum

Startseite     Netzwerk     Kirchen & Gemeinden    Unternehmen    Nachrichten   

Christen in Berlin
Aktuelles

Evangelische Allianz fordert zum Gebet für die neuen Gebetsbewegungen auf
(Beitrag vom 25.07.2003)

Evangelische Allianz fordert zum Gebet für die neuen Gebetsbewegungen auf

"Die gute Nachricht: Es wird wieder mehr gebetet. Allerdings sind Personen, Orte und Arten oftmals andere als die gewohnten", so Axel Nehlsen, Mitglied im geschäftsführenden Vorstand der Deutschen Evangelischen Allianz und Vorstandsmitglied in Berlin, in einem Beitrag für den aktuellen Allianz-"Gebetskalender".

Neben dem "unverzichtbaren Gebet des Einzelnen und anderen herkömmlichen Gebetsformen" seien in den letzten Jahren ganz neue Formen entstanden, wie zum Beispiel Gebetskonzerte und Gebetsnächte, Gebetskonferenzen und Gebetsketten, Initiativen des Gebets für Schüler, Pastoren, Frauen, Städte und Regionen, teils verbunden mit Fasten, von gemeindlich bis überkonfessionell, gruppenspezifisch bis landesweit, mit sehr unterschiedlicher Ausprägung und oft radikaler Frömmigkeit, was gelegentlich zu Irritationen und Kritik führe.

"Aber: haben neue Aufbrüche nicht immer etwas von radikaler Hingabe an Jesus und vom Feuer des Geistes in sich? Auf Jesus gerichtete Begeisterung hat, ungeachtet eventuell notwendiger Korrekturen in einzelnen Ausdrucksformen, noch nie geschadet und muss nicht aus Sorge um theologische Ausgewogenheit vorschnell gebremst werden", schreibt der Berliner Pfarrer mit Blick auf die radikale Bußbewegung in Ninive. "Nicht einmal der Prophet Jona selbst, der sie durch seine Predigt auslöste, konnte sie in seine Theologie einordnen. Aber Gott sah die Echtheit der Herzen und verzichtete auf sein angekündigtes Gericht."

Echte geistliche Aufbrüche zum intensiven Gebet, vertiefter Hingabe und geheiligtem Leben seien "immer herausfordernd und außergewöhnlich". Deshalb sollten die Verantwortlichen in Gemeinden und Evangelischer Allianz diese Gebetsbewegungen "am Wort Gottes und an der Echtheit der Motive prüfen", sie ermutigen und fördern, für sie beten und sich "von der Einladung Jesu zum ganz auf Gottes Risiko vertrauenden Gebet selber neu in Bewegung bringen lassen".

* Das Gebetsheft 3/2003 mit dem Beitrag "Wir beten für Gebetsbewegungen" ist kostenlos erhältlich bei der Versandstelle der Deutschen Evangelischen Allianz, Esplanade 5-10a, 07422 Bad Blankenburg, Tel. 03 67 41 / 21-0, Fax 03 67 41 / 21-200, E-Mail: versandstelle@ead.de

Weitere Informationen finden Sie hier.

Webseite vorschlagen    Sponsoring    Kleinanzeige aufgeben    RSS    Login    Datenschutz    Impressum & Kontakt